0 0

Küchenhandtuch Delfter Dekor »Tulpen«.

Auch im Shop des »Rijksmuseum Amsterdam«.

50 x 70 cm, 100 % Baumwolle bedruckt, Rückseite hell, 40 Grad Maschinenwäsche.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1200500


Dieses hübsche und mit einem gelb-blauem Mosaik bedruckte Handtuch wird Ihnen bei der Küchenarbeit nicht nur gute Dienste leisten, sondern dank seiner Farbenpracht auch für gute Laune sorgen! Denn Sie sehen auf dem Baumwoll-Geschirrtuch ein zur Blütezeit der »Delfter Kacheln« beliebtes Motiv der Keramikmaler: Ornamente, Blüten und natürlich die niederländische Tulpe. Als die Töpferbetriebe in Delft, gelegen zwischen Rotterdam und Den Haag, mit der Produktion ihrer speziellen »Delfter Kacheln« begannen, hatte es natürlich bereits Fliesen gegeben, die als Wandverkleidung gedient hatten. Aber durch die neuen Dekore in Blauweiß und mit handgemalten Motiven versierter Künstler, erlebten auch die »Delfter Kacheln« eine Blütezeit. Die Fliesen wurden aus nassem Ton geschnitten, auf Holzplatten getrocknet und im Ofen gebrannt. Danach erfolgte die deckende Glasur in Weiß. Die Maler zeichneten ihre Motive direkt in diese frische Glasur - häufig in Blau, aber auch mit mehreren Farben wie Sie hier an diesem Küchentuch sehen. Durch ein erneutes Brennen bei 1000 Grad wurde das Kunstwerk geschützt. Und tatsächlich gibt es bis heute antike Fliesen, die fast wie neu aussehen, denn damals wurden unzählige Fliesen produziert, die an Wänden verklebt oftmals keinen Schaden genommen hatten und dank der Glasur, die deshalb bis heute verwendet wird, so »robust« waren. Für die Delfter Fliesen gibt es eine regelrechte Sammlergemeinde.