0 0

Kette »Flussgold aus der Eder«.

Mit echtem Flussgold und einem Brillanten.

Ø 1,2 cm, nachhaltig gewonnenes 999er Feingold aus der Eder, aus Antikschmuck recycelter Brillant 0,4 cm (0,01 ct,tw,si), 925er Sterlingsilber recycelt, Baumwollband 70 cm, längenverstellbar mit Kugelzugverschluss, nachhaltige Handanfertigung in Pforzheim.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1274856


Bei dieser Kette »Flussgold aus der Eder« handelt es sich um ein ganz besonderes Schmuckstück, denn der Anhänger wurden aus deutschem Gold gefertigt, das aus der Eder stammt. Der Fluss fließt in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Einer seiner Zuflüsse heißt denn auch »Goldbach« und dieser gilt bis heute als so genanntes »goldführendes Gewässer«. Im 18. Jahrhundert waren hier Goldwäscher beheimatet, das ist sicher, denn es finden sich im Wald bei Wangershausen nach wie vor Überreste des Abbaus. Auch heute können ambitionierte Hobby-Goldsucher in der Eder und dem Goldbach auf Gold stoßen. Und so wurde auch das Gold für diesen Kettenanhänger entdeckt. Ist das nicht toll? Zu einer Kette gefertigt und noch mit einem Brillanten (0,4 cm, 0,01 ct,tw,si), versehen, hat dieses Schmuckstück der renommierte Schmuckdesigner Christian Guthmann von der »Martin Guthmann Schmuckmanufaktur«, die bereits 1906 in Pforzheim - der Stadt des Goldes - gegründet wurde.