0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ägyptische Kette mit Amethyst.

Aus dem Metropolitan Museum of Art, New York.

44,5 cm, 22 Karat Goldauflage, Amethyst, stabilisierter Türkis, Steckverschluss, in den USA gefertigt. Reinigung mit feuchtem Tuch, danach mit weichem Tuch abtrocknen.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 1083619

Die ägyptische Kette mit Amethyst können Sie täglich umlegen. Sie ist ein zartes, aber besonders schönes Schmuckstück in den Farben Türkis (verstärkte Türkis-Steine) und Lila (Amethyst). Diese elegante ägyptische Kette mit Amethyst erinnert an ein seltenes altägyptisches Werk in der Sammlung des Metropolitan Museum of Art (MET) in New York. Das Original stammt aus der 12. Dynastie, ca. 1950-1885 v. Chr. Die Kette wurde während des Mittleren Reiches hergestellt, also in einer Zeit, in der ägyptische Schmuckstücke große Raffinesse bewiesen. Solche Verzierungen verschönerten nicht nur die Trägerin, sondern sie dienten auch als Amulette und schützten deshalb ihre Besitzerinnen vor Gefahr und Unglück. Die alte Halskette, die Sie nach wie vor im MET bewundern können, wurde im Grab von Hepy 1933 während der Ausgrabungen in Lischt gefunden. El-Lischt ist ein Dorf in Ägypten, das rund 60 Kilometer südlich von Kairo am Rand der Libyschen Wüste liegt. Genau wie bei dieser Adaption besteht das Original aus Amethyst. Der Stein genoss einst größte Popularität im Reich der Mitte. Außerdem wurden Türkis-Steine verwendet und eine 22 Karat Goldüberlagerung. Sie können die ägyptische Kette bei Bedarf am besten mit einem feuchten Tuch reinigen und anschließend mit einem weichen, sauberen Tuch abtrocknen. Die Kette wurde in den USA hergestellt.