0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Schachspiel »Sparta«.

Von Manopoulos, Handarbeit aus Griechenland.

28 x 28 cm, König 5,6 cm, Spielbrett Messing, Figuren Zinklegierung in Gold/Silber, mit Holzkasten, 3,4 kg.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 1053604
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Bei diesem beeindruckenden Schachspiel Sparta handelt es sich um ein von Hand gefertiges Spielbrett mit edlen Figuren in Gold und Silber. Das Schachspiel ist ein fantastischer Hingucker auf jedem Beistelltisch und ein absolutes Highlight für Schachliebhaber. Denn mit diesem Spiel zieht auch ein Hauch Geschichte bei Ihnen ein. Die Hersteller, die Manufaktur »Manopoulos« stellt verschiedene, absolut hochwertige Spiele aus besten Materialien her. Und als griechisches Unternehmen liegt ihnen die eigene Geschichte und ihre Tradition natürlich besonders am Herzen. Für jedes Spiel entwickelt »Manopoulos« eine Idee für die das Design der Figuren und Bretter. Für dieses Schachspiel Sparta haben sich die griechischen Kunsthandwerker auf folgende Legende zurückbesonnen: Kein König war jemals so heldenhaft, kein Krieger kämpfte jemals so mutig, keine Schlacht wurde jemals so glorreich verloren. König Leonidas und seine 300 Soldaten forderten unzählige Opfer im Kampf gegen die Perser. Dieser, als Schlacht von Thermopylae bekannte Krieg fand im Jahre 480 vor Christus statt. Die Geschichte und der tragische Verrat, der zu ihrer Niederlage führte, wurde im Laufe der Jahrhunderte endlos neu erzählt, geschrieben, besungen, verfilmt und auswendig gelernt. Die Schachfigur »Leonidas« (Bauer) ist bewaffnet für den Kampf dargestellt und hält seinen berüchtigten Schild mit dem griechischen Buchstaben (mit eingraviertem L). Der König repräsentiert den berühmten Halbgott-Helden Herkules, den Sohn des Zeus. Die Springer ähneln dem berühmten geflügelten Pferd Pegasus. Die Königinnenfigur ist eine Replik der berühmten Statue Aphrodite von Milos (200 v. Chr.). Die Läufer stellen Apollo aus dem Tempel des Zeus in Olympia (460 v. Chr.) dar. Und die beiden Türme sind inspiriert von den dorischen Säulen des Parthenon auf der Akropolis (440 v. Chr.)