0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Goldkette Schlangenmotiv.

Original im Schmuckmuseum Pforzheim.

4 cm x 1,5 cm, vergoldetes Messing, braunes Lederband ca. 80 cm zum Selbstknoten.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1069403

Diese ungewöhnliche Goldkette mit Schlange Anhänger hat ein ganz besonderes Vorbild. Wenn Sie sich die gebogene Schlange aus vergoldetem Messing einmal genauer auf den Fotos ansehen, können Sie folgendes erkennen: Die Schlange ist wie ein Clips geformt, den man sich anstecken könnte. Und das hat eine Bewandtnis: Die Pforzheimer Schmuckmanufaktur »Martin Guthmann« hat für das Design der Kette mit Schlange Anhänger den Clip einer Taschenuhr zum Vorbild genommen. Das Original befindet sich im Schmuckmuseum Pforzheim. Mitte des 19. Jahrhunderts waren Taschenuhren häufig mit einer Art Sicherheitsclip versehen, damit der Träger die Uhr und die Uhrkette in der Westentasche fixieren konnte. Die Schlange konnte so zum Beispiel durch ein Knopfloch gesteckt werden und die Uhrenkette war gegen Herunterfallen oder Verlust gesichert. Eine schöne Idee, nicht wahr? Jetzt können Sie die nach antikem Vorbild handgemachte Kette aus vergoldetem Messing mit dem Lederband umbinden. Da das Band offen ist, können Sie den Knoten an der Stelle machen, die Ihnen am besten bei der Länge der Kette zusagt. Das Familienunternehmen »Martin Guthmann« lässt sich bei seinen Kreationen häufig von Originalen inspirieren. Den Schmuckdesignern in Pforzheim können dafür alte Gärten und Parkanlagen dienen ebenso wie Kunst und Stilrichtungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts: Romantik, Klassizismus, Orientalismus, Impressionismus, Belle Époque und Jugendstil bis hin zum Bauhaus.