0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Muschel Collier Ägypten. Mittleres Reich 1850 v. Chr., um 1900.

Handgearbeitete Schmuckreplik.

3,5 cm, Kette 45 cm, 925er Sterlingsilber 24 Karat vergoldet, mattiert.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 593940

Das zauberhafte, schlichte Goldcollier ist sage und schreibe schon fast 4.000 Jahre alt - zumindest trifft dies auf das Original zu. Unser Collier dagegen ist neu, trägt aber als handgearbeitete Replik ebendiesen Anteil Geschichte in sich. Eine Goldmuschel in dieser Form bekam Mereret, die Gemahlin oder Tochter des Königs Sesostris III als Geschenk. Sesostris III war der fünfte König der 12. Dynastie. Die Muschel war aus einer Scheibe massiven Goldes gehämmert. Auf der Rückseite an der Spitze ist der Ring zum Aufhängen angebracht. Originale solchen Schmucks, den man auch aus zurechtgeschnittenen Perlmuscheln herstellte, wurden im Ägypten des Mittleren Reiches gern getragen und scheinen auf Nubisches Brauchtum zurück zugehen. Ein Stück untergegangene Hochkultur für jeden Tag - das »gewisse Etwas« und eine besondere Aura gehen von diesem Jahrtausende alten Schmuckstück aus, das durch seine so zeitlose Form besticht - ungewöhnlich und faszinierend!