0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

»Tim und Struppi«-Figur. Tintin at home.

Das Abenteuer-Duo ganz gemütlich!

23 x 23 x 16 cm, Kunstharz/Resine.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1060694

Tintin at home - erkennen Sie diese Szene? Ahnen Sie, auf welchen Tim & Struppi-Band diese kleine Skulptur namens »Tintin at home« zurückgeht? Tim sitzt offenbar zuhause in seinem Sessel und liest, während Struppi sich zu seinen Füßen auf den Teppich gekuschelt hat. Wann und wo war das? Wir wollen es Ihnen verraten: Dieses Bild erschien in dem Band »Der Arumbaya-Fetisch« und zeigt Tim, wie er in einem Buch über den Indianerstamm der Arumbayas liest. Bei diesem Tim & Struppi-Band handelt es sich um das 6. Abenteuer der beiden Gefährten des belgischen Comiczeichners Hergé (im Original »L’oreille cassée«). Der Comic startet mit einer ungewöhnlichen Szenerie: Erstmals stellt Hergé auf mehreren Seite das Zuhause von Tim & Struppi vor. Wir Leser erfahren einiges über seinen Alltag und sehen die Wohnung in der Labradorstraße in Brüssel. Noch nie zuvor hatte der Erfinder Hergé seinen Lesern berichtet und gezeigt, wie Tim wohnt. In dem Band »Der Arumbaya-Fetisch« erfahren wir also unter anderem, dass Tim am Morgen im Radio eine Frühsport-Sendung hört, die tatsächlich seit 1935 im belgischen Radioprogramm gesendet wurde. In jenem Jahr erschien diese Tim & Struppi-Geschichte auch zum ersten Mal! Denn bevor das Abenteuer zu einem Buch wurde, erschien die Geschichte um den Arumbaya-Fetisch zwischen 1935 bis 1937 in der Zeitschrift »Le Petit Vingtième«. Erst 1937 wurde sie dann komplett in einem Band abgedruckt und verkauft. Und nun sehen Sie hier die wunderbare Dekoration mit dem lesenden Tim und dem ruhenden Struppi - ein Muss für alle Tim & Struppi-Fans! Fotos: Hergé/Moulinsart.