0 0

Magnete mit Picasso-Tierzeichnungen.

Kunst für Kühlschrank & Büro.

8 Magnete, 4 á 4,5 x 2 cm, 4 á 2 x 2 cm, Box 9 x 6,5 x 1 cm.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1356321
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Diese acht Magnete zeigen unverkennbar kleine Schwarzweiß-Tierskizzen des spanischen Malers Pablo Picasso. Picasso zeichnete Tiere auf eine ganz besonders puristische und doch eindeutig erkennbare Weise: Ob Eule oder Taube, ob Hund oder Stier, die Anzahl der Strichzeichnungen des spanischen Künstlers ist enorm. Der Dackel, den Sie ebenfalls auf einem rechteckigen Magnet sehen, hatte übrigens ein lebendes Vorbild namens »Lump« sowie »Lumpi« und spanisch verniedlicht auch »Lumpito«. Er gehörte Picasso und wird spaßeshalber auch als das »bedeutendste Tiermodell der Kunstgeschichte« bezeichnet. Der Fotograf David Douglas Duncan war der ursprüngliche Besitzer des Dachshundes, aber als er das Tier 1957 mit zu einem Besuch bei Picasso in Cannes nahm, entschied er, »Lump« bei Picasso zu lassen, da die beiden sich offensichtlich und auf Anhieb bestens verstanden. Der Dackel, der auf viele Zeichnungen und Gemälden des Künstlers verewigt wurde, starb am 29. März 1973 - zehn Tage vor Picasso selbst.