0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Teppich Gunta Stölzl »Entwurf mit Doppelgewebe«.

Künstlerteppich, geknüpft nach einem Entwurf von 1926.

77 x 303 cm, Florhöhe ca. 1,8 cm, 100 % britische Wolle, geknüpft, limitierte Edition (150 Expl.), mit Echtheitszertifikat, einzeln nummeriert, aufwendig verpackt, mit »Care & Fair«-Label.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 741876
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Gunta Stölzl war die wohl bedeutendste Weberin am Bauhaus. »Das man von Bauhausstoffen spricht, ist ihr Verdienst«, konstatierte Magdalena Droste in ihrem Standardwerk über das Bauhaus. Dieser in Indien von handgefertigte Teppich ist geknüpft nach einem Entwurf von 1926 (Entwurf für Doppelgewebe, Aquarell und Guache auf kariertem Papier) und zertifiziert von »Care & Fair«. Ein fantastisches Sammlerstück für Ihr Zuhause in einer Auflage von nur 150 Exemplaren weltweit, der in enger Zusammenarbeit mit Stölzls Töchtern, Yael Aloni und Monika Stadler, gefertigt wurde. Die manuelle Produktion in Indien erfolgte unter besonderem Augenmerk auf ethische Grundsätze, vor allem in Hinsicht auf Arbeitsbedingungen, Entlohnung und Kinderschutz in den traditionellen Knüpfbetrieben der jeweiligen Region und in den beteiligten Familien. Ein wertiges und einnehmendes Stück angewandte Kunst, ein kleiner, privater Kunstgenuss für jeden Tag!