0 0

Die Erfindung des Buchs. Zwölf Innovationen der frühen Druckgeschichte.

Von John Boardley. Darmstadt 2020.

21 x 27 cm, 192 S., 70 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1190148
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der Band behandelt die entscheidenden Innovationen der frühen Druckgeschichte. Wie wurden die ersten Schriften hergestellt? Wer hat die Kursivschrift erfunden? Wann haben wir gelernt, Farben zu drucken? Wo wurden die ersten Karten und Noten gedruckt? Ein breites Spektrum einflussreicher Persönlichkeiten wird mit ihren Leistungen vorgestellt. Zeitgenössische Illustrationen dokumentieren die zukunftsweisenden Errungenschaften. Mit Gutenberg begann das Buch seinen Siegeszug als erstes Massenkommunikationsmittel der Welt. Deutsche, italienische und englische Drucker suchten in der Folge nach progressiven Lösungen, um Technik, Qualität und Erscheinungsbild der Inkunabeln, Blockbücher und Einblattdrucke zu verbessern. Eine Mischung aus Zufall, genialen Ideen und brillanten technologischen Erfindungen schuf die typographischen und gestalterischen Konventionen, die noch heute unsere Bücher prägen.