0 0

Stadt der Fotografinnen. Frankfurt 1844-2024.

Texte von Ulrike May u.a. Katalog, Historisches Museum Frankfurt am Main 2024.

24,5 x 30 cm, 320 S., 300 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1504894
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Wie kaum eine andere deutsche Großstadt zieht Frankfurt seit Erfindung der Fotografie Fotografinnen und Fotokünstlerinnen an, die nationales und internationales Wirken vorzuweisen haben. Bedeutende Namen der Fotogeschichte wie Ella Bergmann-Michel, Gisèle Freund, Ilse Bing, Barbara Klemm, Abisag Tüllmann und Mara Eggert sind untrennbar mit der Mainmetropole verbunden und haben gleichzeitig weit über die Stadt hinausgewirkt. Vom Bildjournalismus über die Architektur-, Mode-, Porträt- und Theaterfotografie bis hin zu künstlerischen Fotokonzeptionen werden hierbei alle Genre der Fotografie bedient. Dieser Katalog präsentiert auf hochwertig reproduzierten Abbildungen zentrale Werkkomplexe und Exponate der Fotografinnen und ermöglicht somit einen beeindruckenden Einblick in über zwei Jahrhunderte Foto- und vor allem Fotografinnengeschichte.