0 0

Perspectiva Practica oder Vollständige Anleitung zu der Perspectiv-Reiß-Kunst.

Von Johann Christoph Rembold. Faksimile-Reprint, Augsburg 1710.

23 x 30,5 cm, 162 S., 150 s/w-Abb., Leseband, Leinen, limitiert auf 300 handnummerierte Exemplare.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar
Versand-Nr. 1014358


Ein eindrucksvolles Beispiel der Künstlerausbildung im frühen 18. Jahrhundert. Das Buch demonstriert umfänglich die Bedeutung der geometrischen Konstruktionen als Grundlage der perspektivischen Gestaltung. In diesem Klassiker unter den Perspektivlehrbüchern werden auf 150 Seiten die in gleicher Anzahl beigefügten großformatigen Bildtafeln ausführlich erklärt. Zahlreiche Beispiele aus der künstlerischen Praxis wie Gebäude sowie Architekturelemente mit Gewölben, Treppen, Säulen und Möbel sowie Gartenanlagen ergänzen das eindrucksvolle visuelle Vokabular. Hier wird die Künstlerausbildung vergangener Jahrhunderte äußerst lebendig. Das schöne allegorische Frontispiz wurde seinerzeit von Paul Decker gestochen. »Nutzlich und nothwendig allen Mahlern/ Kupfferstechern/ Baumeistern/ Goldschmieden/ Bildhauern/ Stickern/ Tapezierern und anderen so sich der Zeichenkunst bedienen« (aus dem Titelblatt). Die Originalausgabe erschien 1710 in Augsburg. Verlagsfrischer, bibliophil ausgestatteter Faksimile-Reprint, gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt. Gebunden als Sammleredition in Ganzleinen mit Rückengoldprägung und Titelillustration auf dem Vorderdeckel.