0 0

Yves Netzhammer 2008-2018.

Hg. Jennifer Burkard. Katalog, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen 2018.

23 x 31 cm, 200 S., 400 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1055747
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Ein Kopf, ein Rumpf, Arme, Beine; Gelenke, Haut, Blut - es braucht wenig, um die von Yves Netzhammer (Jg. 1970) am Computer gezeichneten, aufs minimalste reduzierte Puppen als Menschen zu identifizieren; liebevoll und von Gewalt durchzogen gleichsam begeben sie sich stets in doppeldeutige Situationen. Wortkarg wandern sie durch die Installationen und projizierten Filmsequenzen des Schweizer Künstlers und stellen die Grenzen zwischen virtuellem und dreidimensionalem Raum in Frage. Reich bebildert, um den subtilen und vielfältigen Werken gerecht zu werden, untersucht der Katalog die Eigenständigkeit der künstlerischen Position Netzhammers und seine Entwicklung in den wichtigsten Beiträgen zwischen 2008 und 2018, die hier zum Teil erstmals publiziert werden. Mit einem Gespräch zwischen Michael Heitz und Yves Netzhammer. (Text dt., engl.)