0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Blick in eine Gasse. August Macke (1887-1914).

Original Dietz-Replik. Aquarell auf Malpappe in 45 Farben.

Größe komplett ca. 55 x 44 cm, gerahmt mit goldener Echtholzleiste, limitierte Auflage: 950 Exemplare.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 736961

August Macke war Gründungsmitglied der Künstlergruppe »Blauer Reiter« und bedeutendster Vertreter des rheinischen Expressionismus. Er gilt als das größte Farbgenie seiner Generation. Macke bediente sich der Farben wie der Musiker der Töne, Akkorde und Tonleitern. Formvereinfachung und die Leuchtkraft der Farben fanden ihren Höhepunkt in den Bildern, die auf der berühmten Tunis-Reise 1914 mit Paul Klee und Louis Moillet entstanden. Mackes Bilder bewegen sich dabei an der Grenze des Gegenständlichen: Sie sind noch schildernd und erzählend, zugleich aber von der Auseinandersetzung mit dem auf »reine Malerei« zielenden Orphismus eines Robert Delaunay geprägt, der in seinem wie auch in Franz Marcs Werk eine große Rolle spielt. Original: Städtisches Museum, Mülheim.