0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ägyptischer Handspiegel, Ägypten, um 1425 v. Chr.

Replik. Original im Metropolitan Museum of Art, New York.

33 cm hoch, Metall verkupfert, mit Sockel.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 641090
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die 18. Dynastie begründete nach den Hyksos-Wirren das »Neue Reich« und führte das wiedergeeinte Ober- und Unterägpyten durch kraftvolle Herrscher zur führenden Großmacht des Orients. Reger Handelsverkehr mit den Nachbarregionen von Kreta und Babylonien ermöglichte dem Land lange Jahre des Gedeihens und Wohlstands. Aus dieser Zeit stammt der reizend anmutige Handspiegel, der vermutlich einer Dame des Hofstaats gehörte. Die in alt-ägyptischer Manier stilisierte Mädchenfigur dient als eleganter Griff. Aus dem Perücken-geschmückten Kopf wächst eine Papyrus-Dolde, das Symbol für Leben. Die polierte Bronze des Originals ergab eine spiegelnde Oberfläche. Das Original befindet sich im Metropolitan Museum of Art New York.