0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Ibex-Vasenhenkel. Persien, um 450 v. Chr.

Replik. Original im Jerusalemer Museum.

7 cm inkl. Diabas-Sockel 6 x 4 x 2 cm, Metall versilbert.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 710008

Dieser schnellende Steinbock als Symbol des Lebens war ursprünglich Teil eines Trankopfergefäßes, eines sogenannte Rhytons. Das Tier bildete dabei den Henkel. Ursprünglich aus dem antiken Griechenland kommend, verbreitete sich die Mode, Rhyta in Tierform, als Pferd, Stier- oder Widderkopf darzustellen, auch in Persien. Der Stil, zoomorphe Henkel an vasenförmigen Gefäßen anzubringen, begründete eine neue Phase in der Kunstgeschichte Persiens. Das aus Silber gefertigte Original befindet sich in einem Jerusalemer Museum.