0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Keltische Linsenflasche, um 450 v. Chr.

Replik. Original im Museum für Vor- und Frühgeschichte, Berlin.

21 cm hoch, Keramik roh patiniert.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 640999
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Das Original dieses Gefäßes stammt aus der Zeit um 450 v. Chr. und befindet sich im Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin. Von der Form der Linse haben die Keramik-Gefäße ihren Gattungsnamen. Die gefundenen Objekte des keltischen Kulturkreises sind durchweg auf Töpferscheiben gefertigt. Die Verzierungen sind geritzt oder gestempelt: Hirsch und Hirschkuh, Wildschwein, Vögel, Reh, Wolf und Hase - die gestempelten Tierformen sind in Kreis- und Wellenelemente gefasst, die der Flasche den Eindruck von Harmonie und Leichtigkeit geben - einmalig unter den Zeugnissen keltischer Kunst. Die Formgebung des Gefäßes entspricht auch noch heutigen ästhetischen Kriterien. Diese Keramik wurde im oberpfälzischen Ausgrabungsort Matzhausen bei Schmidmühlen gefunden.