0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kopf einer Frau, Modigliani (1884-1920). Museumsreplik.

Aus dem Centre Georges-Pompidou Paris.

14 x 45 x 11 cm, Harz, handpatiniert.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 776165
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Am Anfang des 20. Jahrhunderts vollzog sich, wenn auch mit etwas Verspätung zur Malerei, eine Umdenken in der skulpturellen Sprache. Kunststudenten lernten nun oftmals Bildhauerei und Malerei gleichzeitig. Picasso ist einer ihrer berühmtesten Vertreter: Losgelöst vom realistischen Stil bestechen seine Skulpturen durch rein kubistische Formen. Zur selben Zeit arbeitete jedoch Brancusi unabhängig und ohne Rücksicht auf gegenwärtige Trends an seinen Figuren, verweigerte sich sowohl realistischen als auch kubistischen Zügen und schuf seine eigene Werkkontinuität. Von dieser beeindruckt produzierte auch Modigliani nach der seiner Meinung nach »wahren Form der Bildhauerei«, was sich in diesem Kopf einer Frau widerspiegelt: ihr harter Ausdruck in Kombination mit der verlängerten Form des Schädels und der speziellen Geometrie der Gesichtszüge sind einzigartig. Die aus handpatiniertem Harz hergestellte Replik wird selbstverständlich mit einem Echtheits-Zertifikat ausgeliefert.