0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mondgott Chons. Ägypten, um 500 v. Chr.

Replik. Original im Kestner-Museum, Hannover.

23 cm (inkl. Holzsockel 2 cm), Metall verkupfert und patiniert.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 710016
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der junge Gott Chons galt in der altägyptischen Religion als Sohn des Sonnengottes Amun und seiner Frau, der Himmelsgöttin Mut. Als Mondgott und »Durchwandler des Himmels« wird er als Mumie dargestellt. So auch bei dieser sitzenden Figur, die natürlich auch die anderen Attribute des Chons trägt: Auf dem Kopf, über der Strähnenperücke, finden sich die Mondsichel und der volle Mond, in den Händen hält er Wedel und Zepter. Das Original aus Bronze befindet sich im Kestner-Museum Hannover.