0 0

Berlin Piano Quartet. Brahms, Fauré, Schnittke. CD.

2016

1 CD, Spielzeit 1 Std. 17 Min., DDD.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1017152


Das 2014 gegründete Berlin Piano Quartet besteht aus Christophe Horák (Violine), Micha Afkham (Viola), Bruno Delepelaire (Violoncello) - drei Streicher der Berliner Philharmoniker - und der französischen Pianistin Kim Barbier. Neben der Erarbeitung von Werken bekannter Komponisten, verbindet die jungen Musiker insbesondere die Leidenschaft für verhältnismäßig selten gespieltes Repertoire für Klavierquartett. So erklärt sich auch die interessante Zusammenstellung ihres ersten Albums: sie kombinieren das Klavierquartett Nr. 1 von Johannes Brahms (1833-1897), das dieser 1862 für sein Debüt als Pianist und Komponist auswählte, mit dem unverkennbar impressionistischen Klavierquartett Nr. 1 von Gabriel Fauré (1845-1924) sowie dem zeitgenössischen Klavierquartett in a-Moll von Alfred Schnittke (1934-1998), welches die Bandbreite der Musiker auf bemerkenswerte Weise aufzeigt. Das Berlin Piano Quartet besticht darüber hinaus mit frischem Ansatz und großer Spielfreude.