0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Von Alexandria nach Abu Simbel. Ägypten in frühen Fotografien 1849-1875.

Hg. KHM Wien. 2016.

24 x 28 cm, 96 S., durchg. s/w-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1085514

Schon sehr bald nach der Erfindung der Fotografie (1839) reisten erste Fotografen nach Ägypten, um dort Aufnahmen der altägyptischen Monumente zu machen. Meist waren es Künstler, die sich des »neuen« Mediums angenommen hatten und ihre Werke publizierten und bei verschiedenen Ausstellungen präsentierten. Neben Ägypten wurden meist auch die Gebiete des heutigen Israel, Syriens und des Libanon besucht. In Ägypten reisten die Fotografen mit Booten bis nach Abu Simbel im Süden oder sogar noch weiter nach Nubien oder in den Sudan. Die außergewöhnliche Publikation zeigt 60 Fotografien aus der Pionierzeit des Mediums aus den Jahren 1849-1875 und macht auf diese Weise mit den bedeutenden Altertümern Ägyptens vertraut.