0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Gessner-Ensemble in hochwertiger Kirschholz-Schatulle.

Ein Bleistift wie kein anderer.

Schatulle mit handgearbeitetem Bleistift (14,5 cm), Schmirgelbänkchen, Schieferplättchen, Federmesser und zwei Ersatzminen mit unterschiedlichen Härtegraden.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 524832

Einer der ersten Bleistifte findet sich in einem Buch der Fossilien des Schweizers Conrad Gessner, erschienen 1565 in Zürich. Der Arzt, Naturwissenschaftler und Enzyklopädist erwähnt in seiner Abhandlung ein neuartiges Schreibgerät, einen Griffel oder Stift mit einer Schreibspitze aus einem bislang unbekannten Material. Das Original ist nicht erhalten geblieben, aber inspiriert von den Zeichnungen Gessners wurde dieses kulturhistorisch bedeutsame Schmuckstück der Spätrenaissance von einer kleinen Manufaktur in Handarbeit nachgefertigt. Erhältlich in drei verschiedenen Holzsorten ist dieser erste Bleistift von hohem Gebrauchswert: Einmal in der Hand, zeigt sich der Gessner verblüffend leicht: Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen legen sich wie von selbst in die Hohlkehle am Schreibende und in Schreibpausen wandern sie über die Wülste und Kehlen des Knaufs wie über die Perlen des Rosenkranz.