0 0

Was immer wird, es wühlt im Hier und Jetzt. Im Zwiegespräch mit Volker Braun.

Hg. Michael Opitz. Leipzig 2014.

17,5 x 25,5 cm, 264 S., 35 farb und s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1018000


Zum 75. Geburtstag von Volker Braun haben Michael Opitz und Erdmut Wizisla Künstlerinnen und Künstler, Autorinnen und Autoren zum Dialog mit diesem Schriftsteller eingeladen. Entstanden sind Zeichnungen, Radierungen und Collagen zu Brauns Denkfiguren, Widmungen, Anreden, Widersprüche, Fortschreibungen, Kommentare, Erläuterungen zum Gattungsgebrauch wie zu einzelnen Motiven sowie Erinnerungen an Begegnungen mit dem Autor und seinem Werk - nahezu einhundert Arbeiten, u. a. von Wolf Biermann, Manfred Butzmann, Ann Cotten, F. C. Delius, Friedrich Dieckmann, Elke Erb, Fritz Rudolf Fries, Durs Grünbein, Angela Hampel, Christoph Hein, Karl-Georg Hirsch, Wulf Kirsten, Angela Krauß, Alain Lance, Friederike Mayröcker, Harald Metzkes, Martin Mosebach, Bert Papenfuß, Friedrich Schorlemmer, Ingo Schulze, Gustav Seibt, Uwe Timm, Karl Ottomar Treibmann, Günther Uecker, Núria Quevedo, Uljana Wolf, Baldwin Zettl. »Eine wunderschöne Festschrift, pünktlich zum 75. Geburtstag des Dichters erschienen.« (Andreas Platthaus, FAZ, 7. Mai 2014)