0 0

Ohrringe nach Rembrandts »Saskia«.

Nach dem Originalschmuck von Rembrandts Gattin.

3 cm, Glasperle ca. 0,5 cm, Ø ca. 0,3 cm, Schmucksteinchen, versilberte Haken.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1200607


Diese zauberhaften Perlenohrringe »Saskia« sind nach Saskia van Uylenburgh benannt. Die Gattin des großen niederländischen Barock-Künstlers Rembrandt van Rijn (1606-1669) hat nämlich auf einem der zahlreichen Porträts, die von ihr gemalt wurden, ganz ähnlichen Schmuck angelegt. Die Patriziertochter Saskia van Uylenburgh (1612-1642) stammte aus Leeuwarden und soll ihren späteren Mann Rembrandt in Amsterdam kennengelernt haben und zwar über ihren Cousin. Hendrick van Uylenburgh war damals ein bedeutender Kunsthänder, bei dem Rembrandt angestellt war. Die Ehe galt als ungewöhnlich und wohl auch nicht schicklich, denn Saskia hatte sich schließlich in einen Künstler verliebt, der gesellschaftlich deutlich unter ihr stand. So wird vermutet, dass die junge Frau, die nur 30 Jahre alt wurde, eine starke Persönlichkeit und einen ausgeprägten Willen gehabt haben muss. Auf dem Foto des Gemäldes sehen Sie Rembrandts Ehefrau von ihrem Mann gemalt. Das Originalbild befindet sich in Kassel, in der Gemäldegalerie Alte Meister.