0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Venus von Lespugue, um 21.000 v. Chr. Museumsreplik.

Aus dem Musée de l’Homme Paris.

Statuette 6,5 x 18,7 x 4 cm, Sockel 4 x 4 x 4 cm, Harz.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 775959
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Diese Statuette von einer Frau aus Mammut-Elfenbein wurde 1922 von R. und S. De Saint-Périer in der Grotte des Rideaux bei Lespugue in der Haute-Garonne entdeckt. Damals wurde die 147 Millimeter große Dame nur in Bruchstücken aufgefunden und anschließend aufwendig wieder zusammengesetzt. Sie wird in etwa auf das Jahr 21.000 vor Christus zurückdatiert. Die aus Harz gefertigte Replik wird selbstverständlich mit einem Zertifikat ausgelifert.